Nähen

For the english version or other languages select your language on the right side.
If you have questions about any projects or the translation from google is to bad feel free to contact me, I will answer as fast as I can!

Hier mein neustes Projekt:

 

viereckige Kosmetiktasche/Stiftetasche 30x30cm

Material:

Reißverschluss 
Oberstoff deiner Wahl
Fleece (z.B. von einer Billigfleecedecke von Roller oder Ikea)
Futterstoff deiner Wahl
Lineal 
Rollschneider
Schneidematte
Auquafixiermarker von Prym (alternativ Stlyefix oder Wondertape oder die guten alten Stecknadeln oder aber auch Paperfoltklammern) ggf. Sprühkleber
Kreide
Garn 
Nähmschine

Stofflagen alle etwas größer zuschneiden als die Tasche werden soll.





Danach die Stoffelagen (Innefutter, Vlies, Oberstoff) aufeinander legen und miteinander fixieren.
Ich habe von Prym den Auquafixierstift genommen macht sie dafür ganz gut an den Rändern und in der Mitte dies auf dem Futterstoff dann das Vlies drauf legen und glattstreichen anschließend die Fixierung auf dem Oberstoff aufbringen und wieder auf das Vlies legen. ( Alternativ könnt ihr alle Lagen auch mit einem hauchdünnen Film Sprühkleber zusammen fixieren. 

Nun könnt ihr euch im Quilten für spätere Projekte üben. :-) 
Sucht euch einen Stich oder Zierstich an euer Maschine aus, messt die Abstände und zeichnet diese ein und quiletet drauf los. Danach schneidet ihr mit Lineal und Rollschneider euren Quilt auf die gewünschte größe der Tasche zu. ACHTUNG denkt an eure Nahtzugaben!!!!
Danach Säumt ihr den Quilt einmal an allen Seiten mit einem Zickzackstich, einem Overlockstich oder gleich mit der Overlock damit euch der Stoff nicht mehr ausfranst.



Der nächste Schritt den Reißverschluss Recht auf den  Oberstoff Rechts zu legen (Ich habe in mit dem Aquafixierstift angeheftet, ihr könnt Stecknadeln, Paperfoltklammern oder aber auch Stylefix oder Wondertape zum fixieren nehmen. Reißverschluss oder Kantennähfuß an der Maschine anbringen und die eine Seite festnähen.

 Das gleiche macht ihr auch mit der andern Seite! Wenn ihr den Reißberschluss angebracht habt sollte das ganze so aussehen. 
Nun müsst ihr die Tasche auf rechts wenden und an den Kanten des Reißverschlusses.
Wenn ihr wie ich einen Endlosreißverschluss verwendet dann könnt ihr folgenden Trick anwenden damit euch der Zipper nach dem einfädeln auf den Endlosreißverschluss nicht mehr abgeht. 
 Fixiert das Ende einfach mit einer Stecknadel

Danach die Tasche wieder auf Links drehen und die Seiten einmal zunähen. Dabei darauf achten das der Reißverschluss ein Stück offen bleibt.

 
Nun machen wir die Tasche viereckig.
Dazu die Ecken auseinander ziehen, und bei einer größe von in meinem Fall 30x30cm von der Ecke 2cm abmessen und Stelle markieren und an der Markierung entlang nähen.

Je größer der Stoff desto größer könnt ihr später die Ecken abnähen, desto höher wird die Tasche später.


 
 Danach die Ecken beherzt vor der Naht mit der Schere abschneiden und noch einmal umsäumen damit nichts mehr ausfransen kann.
nun nur noch alles auf Recht drehen und Fertig is die viereckige Kosmetiktache/ Stiftetasche.


 

Schluss mit Kopfhörerkabelsalat in Rucksack und Taschen...

Material:
Kunstleder 
Druckknöpfe
Rollschneider
Schneidematte
Garn 
Nähmaschine
rundes Trinkglas

1. eine Malvorlage (Kopfhörer) aus dem Internet suchen und verkleinert so oft ausdrucken wie ihr diese Aufbewahrung machen möchtet.

2. Mit dem Rollschneider das Kunstleder zurecht schneiden.


3. ein Glas nehmen und rings herum zeichnen und danach ausschneiden. (Nehmet nicht die Stoffschere.)






4. Die Kopfhörer Malvorlage nehmen auf den Kunstlederkreis legen und die Linien der Vorlage nachnähen. Die Nadel perforiert beim Nähen das Papier was sich dann leicht abtrennen lässt.  Eventuell anhaftendens Papier kann man mit einer Nadel und Pinzette entfernen. 




5. Nun noch die Druckknöpfe nach Anleitung anbringen und fertig.









Aufbewahrungstasche für Schneidematte und Schneiderlineale:

Da ich kein Nähzimmer habe und nach dem Nähen alles wegräumen muss habe ich zweit Tage damit verbracht eine Aufbewahrungstasche für die Schneidematte und Lineale zu nähen!

Material:
Schneidematte
Rollschneider
Lineal
Schrägbandformer 25mm

Wer noch günstig sowas sucht ist bei Snaply richtig aufgehoben: Snaply Nähkram

Stoffe/ Stoffreste  Stoffreste sollten für 35 Rechtecke a 15x15cm reichen
billige Fleecedecke oder Vlies
Breites Gummiband
Sprühkleber 
Stecknadeln
Bastelschere für die Fleecedecke ( bitte nicht die Stoffschere nehmen)
Druckknöpfe
(Erspart euch den Tchibo kauf!! Fazit des Tages wer billig kauft kauf zweimal, dann nehmt lieber die von Snaply! Meine nächsten werden nämlich auch von dort sein! Ich war noch nie so wütend über ein Fehlkauf, halt doch moment doch das Overlockgarn von Lidl, das ausfranst, reißt und fusselt, so sehr, das man die Overlock nicht mal sauber bekommt. Die Tchibodrucknöpfe haben bei mir heute zu einem Wutanfall geführt. Die Ale ist Stumpf allerdings spitz genug um durch meinen Daumen zu stechen Schmerz lass nach da kommt Freude auf! Die Drucknöpfe halten so schlecht das man nach dem anbringen und anschließenden ersten Öffnen sämtlche Einzelteile wieder in den Händen hält und beim Schließen bricht man sich fast die Hände weil die gar nicht schließen wollen und man darauf  rumschlagen muss wie ein Verrückter (Sah lustig aus, war es aber nicht( So ein Scheiß nie wieder Tschibonähzubehör teurer billig produzierter Plunder! 



Hier die ursprüngliche Skizze die ich während des nähens leicht geändert habe.


Stoffe auswählen und zuschneiden für die große A1 Schneidematte brauchte ich 35 Rechtecke in der Größe 15x15. Wenn ihr Schon dabei seit Stoffe zu zuschneiden dann schneidet gleich das Schrägband zu faltet es und näht es zusammen.



Begebt euch mit euren Stoffstücken auf den Fußboden und legt euch ein Muster eurer Wahl, markiert euch den Anfang, steckt euch die Stoffe zusammen näht sie zusammen und näht dann die einezelnen Bahnen zu einem ganzen Stoffstück zusammen.
Wichtig immer wieder Bügeln zwischendurch. Beim büglen der einzlen Bahnen darauf Achten das ihr die Nahtzugaben jeweils abwechslend bei der ersten Bahn links bei der zweiten nach rechts und immer abwechselnd so bügelt das vereinfacht das zusammen nähen der Bahnen später zu einem ganzen.


Dann schneidet euch ein Stück Stoff in der Größe eures Tops (so nennt man denn Oberstoff beim Quilt) zurecht. Legt die Schneidematte rauf markiert euch die Position der Matte.


Messt euch eure Lineale aus, legt den Stoff doppelt und schneidet den Stoff inklusive Nahtzugaben zurecht, bügelt die Nahtzugeben um und steckt sie nach euren wünschen fest und näht sie an den Seiten und unten knappkantig fest. Anmerkung: wenn die Seiten zusammengeklappt werden dann sind die Öffnungen Oben, klappt ihr sie auf liegen die Öffnungen "unten"! Warum?  Wenn ihr die Taschen anders herum anbringen würdet, dann würden die Lineale alle beim Tragen der Tasche Herausfallen.




Anschließend oben zwei Gummibänder annähen.
Die Ecken unten die, die Matte später hält festnähen 2 Rechtecke 15x15 zum Dreieck falten, umbügeln umsäumen und an den Markierungen festnähen.

Druckknöpfe an den Innentaschen der Lineale anbringen das Schrägband zurechtschneiden für die Laschen der Fächer. dann festnähen und die anderen Seiten der Druckknöpfe anbringen.


Die Bänder habe ich auf 15cm abgeschnitten und vorn einmal umgenäht und anschhließend die Bänder dann aufgenäht.


Machen wir weiter mit dem Top.
Nehmt die billige Fleecedecke und legt sie au den Boden oder das Bügelbett oder ähnliches.
Sprüht einen dünnen Streifen auf die Fleecedecke und setzt das Top oben an dann sprüht ihr Stück für Stück und rollt das Top Stück für Stück runter, immer schön glatt streichen und die falten rauspressen, da ihr den Sprühkleber nur auf einer Seite auftragt lässt es sich immer wieder korrigieren. Ihr könnt auch alles mit Stecknadeln stecken, ich nehme allerdings lieber Sprühkleber da sich so beim Quilten nichts mehr verschieben kann.


Quiltet jetzt euer Top nach euren Wünschen und Vorstellungen. Bis ihr damit zufrieden seit.

Vorderseite und Innenseiten rechst auf rechts zusammenlegen, die Tragegriffe nach innen einlegen, die Bänder für die späteren Verschlüsse nach inneln legen und alles gut feststecken. Einmal komplett bis auf eine Wendeöffnung  zusteppen. 


Die Nahtzugaben mit einer Zick-Zack Schere zurück schneiden (nicht an der Wendeöffnung!)

Alles wenden und noch einmal bügeln, die Wendeöffnung schließen und ringsherum noch einmal mit 0.5cm -1cm Nahtzugabeninnen alles absteppen.
Dann die Druckknöpfe an denn Bändern und der Außenseite anbringen.





Wenn ihr alles richtig gemacht habt dann solltest ihr jetzt sowas hier genäht haben :-D viel Spaß beim nachnähen.




Nähgewichte:

Ich will seit einiger Zeit anfangen mit dem Nähen von Bekleidung, und ich bin ein wenig faul was das Stecken des Schnittmusters auf dem Stoff angeht, daher hab ich mir überlegt  etwas zur Beschwärung des Schnittmusters muss her und was lag näher als Beschwerungsgewichte selbst zunähen.

Materialliste:

Stoffreste
Reis
Schrägbandformer
Schneidematte
Rollschneider
Lineal
Nähmaschine

Tipp >> wer noch Rollschneider, Lineal, Schneidematte und Schrägbandformer sucht wird bei Snaply Nähkram fündig, der Preis ist unschlagbar einfach mal schauen lohnt sich! << Snaply Nähkram 

1. Schrägband herstellen, ich habe 25mm Schrägband hergestellt.
Die Anleitung findet ihr hier : Schrägband schnell und einfach selbst herstellen

2. Die Stoffreste in eine eine Größe von 10x10cm bringen. Geht mit Rollschneider, Lineal und Schneidematte super schnell.




3. Stoff rechts auf rechts zusammenlegen an drei Seiten zusteppen allerdings an einer Seite das zugeschnittene Schrägband mit einnähen! Die untere Seite offen lassen zum Befüllen später! Tipp für Fortgeschrittne, ich habe die Nadelposition nach rechts gestellt, so das die Nahtzugabe nur 0.5cm betrug. Vorteil man spart sich das zurück schneiden der Nahtzugaben. Danach das Den Sack wenden und die Ecken gut ausarbeiten.




4. Den Sack mit Reis befüllen ich hab 5-6 Esslöffen hineingefüllt. Anschließend die Nahtzugabe nach Innen klappen und Knappkantig zunähen.




Und fertig sind die Nähgewichte!



Viel Spaß beim nachmachen! 

Quick and Easy Fadensammler:


Da ich meinen ersten Fadensammler nicht schlecht fand, mich aber die erste Version mit Klettband nervte, weil ich immer mit meiner Kleidung beim Nähen daran hängen geblieben gibts es jetzt einen Fadensammler 2.0 mit Druckknöpfen!

Material:

Wachstuch
Druckknöpfe
Nähmaschine
Garn
Lineal
Stift 
Büroklammern oder Papierklammern  (keine Stecknadeln da diese das Wachstuch beschädigen!
Schere (NICHT DIE STOFFSCHERE)

>> Tipp zum Nähen mit Wachstuch: immer die größte Stichlänge nehmen <<

1. Schritt Wachstuch in der benötigten Menge besorgen und alles zuschneiden.
Die Größe des Beutels bestimmt ihr selbst ich habe größe von 30x30 cm genommen.
Die größe der Unterlage macht ihr ganz nach euren Wünschen.
2. Schritt bei den Teilen des Auffangbehälters unten links uns rechts ein Rechteck mit den Maßen 4x4 cm herausschneiden
3. Schritt den das Wachstuch rechts auf rechts legen und ggf.wenn erforderlich feststecken mit Klammern.
4.  Schritt die rot eingezeichneten Markierungen zusammennähen dabei die ausgeschnittenen  Ecken zunächst aussparen.
5. Schritt die Ecken Naht auf Naht zusammenlegen und zusteppen ggf Nahtzugaben zurückschneiden
6. Schritt Auffangbehälter wenden und oben die Teile für die Druckknöpfe anbringen ich habe 3 Stück genommen
7. Schritt an der Unterlage die Gegenstücke der Druckknöpfe anbringen
8. Schritt Auffangbeutel an die Unterlage klicken und fertig.



Ein Scherenetui nähen:

Material:

2x Stücke Stoff in DIN A4 Größe
Stecknadeln
Garn
Nähmaschine
Eventuell Schrägband


Schneitet euch zwei Stück Stoff in der Größe eines DIN A 4 Blattes zu und näht diese rechts auf rechts zusammen (Schöne auf Schöne Seite), lasst dabei aber eine Wendeöffnung von 4-5cm.
Dann die Nahtzugaben ein wenig zurückschneiden (Nie an der Wendeöffnung) die Ecken abschrägen 
Das ganze durch die Wendeöffung wenden und die Wendeöffnung knappkantig zusteppen.

Dann startet das Stofforigami, dein Stoffblatt hochkant hinlegen und die linke untere ecke in die Hälfte falten, dann die Ecke an auf die gegenüberliegende Ecke falten und die Faltung am Bruch feststeckenund die erste Faltung mit Nadeln Markieren, dann die linke Ecke wieder aufklappen und die rechte Ecke in die linke erste Faltung falten und die linke jetzt oben rauf legen und Feststecken.
Dann links und rechts fest steppen, wer jetzt Mut hat mit Schrägband zu arbeiten darf jetzt gern ca 4 cm von der Spitze abschneiden und die Kanten sowie die untere noch offene Ecke mit Schrägband versäubern, achtet nur drauf das euer Schrägband breit genug ist und nicht wie bei mir zu schmal.
Und fertig ist eurer Scherenetui.




































Einen Schuh(beutel) nähen:


Geht echt schnell, ist praktisch und für den ein oder andern ein schönes Geschenk oder Mitbringsel.

Material speziell für den Schuhbeutel

2x 1m x 50cm Stoff euer Wahl so passen 2 Paar Schuhe und Sogar noch Badeschlappen hinein
Kordel mindestens 280cm
Kordelstopper
Feuerzeug wenn ihr eine Kordel aus Polyester nehmt
Lineal
Schneiderkreide, Stifte, Bleistifte womit auch immer ihr eure Markierungen zeichnet
1 Sicherhheitsnadel
Schere
Nähmaschine

Für alle anderen Beutel einfach Stoffe in der Größe eurer Wahl und dementsprechend Kordeln dazu eventuell Kordelstopper

Mal als Hinweis, ich habe mir nach zahlreichen Jahren an der Nähmaschine angewöhnt Stoffe egal welcher Art nicht nur stark fransende vor dem nähen zu versäubern, da ich oft nach dem ersten Waschgang das Problem hatte das der Stoff ausgefranst ist oder sich Nähte gelöst haben... Daher mein Tipp versäubert eure Stoffe vor dem Nähen entweder mit der Overlock oder mit dem Overlockstich  oder Zick Zackstich eurer Maschine. Es wäre doch Schade wenn sich eurer Nähprojekt beim ersten Waschen in seine Bestandteile zerlegt.

Also eurer erster Schritt sollte sein Stoffe an allen Seiten einmal zu Versäubern.
Dann mit dem Lineal auf der linken und rechten Seite  ca. 11-12cm von oben wo die Öffnung des Beutels sein wird eine Markirung zu setzen die zweite Markierung setzt ihr je nach Kordeldicke 1,5-2cm unter eurer ersten Markierung.
Danach Stoffe rechts auf rechts zusammenlegen (schöne, auf schöne Seite) feststecken und einmal rings herum den Beutel zusammennähen daran denken immer die Nähte verriegeln. 

An den Stellen wo ihr die die Markierungen gesetzt habt wird an der markierung die Naht verriegelt, dann das Nähfüßchen an gehoben und der Stoff unterhalb der Markierung wieder unter die Nadel geschoben und und dort weiter genäht auch hier wieder Naht verriegeln. Danach den Faden an den Markierungen  auf bzw. abtrennen.

Danach den Beutel auf rechts drehen und den Oberen teil des Beutels nach innen einschlagen so das die Markierungen also die die Öffnungen für die Kordeln  links und rechts auf die selbe Höhe bringen und den Stoff oben an der Öffnung einmak rings herum feststecken dann den Anschiebetisch der Nähmaschine abnehmen so das ihr denn Freiarm habt. 
Nun müsst ihr zwei Nähte setzen eine Naht  oberhalb der Markierung und eine Unterhalb der Markierung (beide Nähte einmal komplett rings rum) das ergibt den Kodelzugtunnel.

So fast fertig, nun die Kordel zuschneiden dann die Kordel an die Sicherheitsnadel befestigen und einmal ringsrum bis zur Markierung führen wo ihr mit der Kordel angefangen habt, das gleiche macht ihr noch mit der zweiten Öffnung So das die Kordeln beide entgegengesetzt verlaufen dann die Kordelenden links und rechts jeweils zusammenknoten und die enden mir dem Feuerzeug anflammen das sie die Enden nicht mehr aufdröseln und ausfransen können!




Hier noch ein paar andere Beutel, ich habe gleich ein paar mehr gemacht weil ich grad so schön in Schwung war...









Ein Fensterstopper nähen:


Material:

Stoffreste
getrockente Erbsen (1kg)
Trichter
Nähmaschine/Overlock
Zwirn und Nähnadel
Block Stift und Lineal

Maße: 13cm breit und 16cm hoch die langen Seiten (2x zuschneiden)
            8cm  breit und 16cm hoch für die kurzen Seiten (2x zuschneiden)
            13cm breit und 8cm hoch für Boden und Deckel (2x zuschneiden)
            5cm breit und 15cm hoch für dn Henkel/Tragegriff (2x zuschneiden)

0,5cm Nahtzugabe pro Seite ist in den Maßen eingerechnet, wer sich nixht traut mit 0,5cm zu nähen, nimmt 1cm und muss dann je Seite 1 cm zurechnen beim Schnitt also z.B. 15cm und 18cm für die langen Seiten.





                                                Alle Teile Aus den Stoffresten zuschneiden.




Dann fangen wir an den Griff recht auf rechts zusammen zu nähen und schneiden die Nahtzugabe ein wenig zurück, wenden den Griff und steppen Nähfußbreit ab, die nächste Naht immer im Abstand der Kante des Nähfußes setzen. 
Das gibt dem Griff dadurch mehr Stabilität.



Dann nähen wir Deckel und die vier Seiten zusammen dazwischen wird der Griff gelegt und mit festgesteppt.
Wer mag kann die Seiten mit der Overlock zusammen nähen, hat den Vorteil das alles gleich Versäubert ist und die Nähte garantiert nicht mehr aufgehen.


Dann den Boden feststecken und zusammen nähen dabei eine Wendeöffnung lassen, wo dann der ganze Fensterstopper gewendet wird.
Durch die Wendeöffnung mit Hilfe eines Trichters die Erbsen einfüllen und die Wendeöffnung von Hand schließen
Durch die Erbsen ist der Fenster Stopper schön schwer und sorgt dafür das Das Fenster nicht mehr von allein bei Durchzug zum Beispiel zugeht.











Einen Ordnungshelfer gegen Nähchaos nähen:



Ich dachte mir so ich mach mal was für Ordnung liebende Nähbegeisterte und habe mir dazu Zipperbags besorgt, woe es dann weitergeht zeige ich euch jezt.

Ihr benötigt:

Zipperbags eurer Wahl ich habe 1l und 3l genommen in dem Fall von DM

Bodenwischtuch
Schrägbänder
2 Stück Stoff
2-4 Stücke Webband a ca 1,50 cm
Sprühkleber
Lineal
Papierklammern

So dann lasst uns mal Anfangen!

Zuerst die Zippertüten aus der Verpackung nehmen ich habe mir 2 Packungen a 10 Stück 3l, 1 Packung a 1l genommen. Dann 4-5 Bags aufeinander gelegt, einmal den Zipper oben einmal unten (warum? Weil dann die ganzen Zipper der Beutel nicht aufeinander liegen und es etwas kompackter wird) dann habe och mir Buch oder auch Papierklammern zur Hilfe genommen um diese kleinen flutschigrutschigen Dinger gut fixieren zu können!





Dann habe ich mir in dem Fall selbst Schrägband zugeschnitten sehr breit 8cm breiter Stoffstreifen dann zum Schrägband umgeforrmt. Das Schrägband dann unden an den Beutelenden mitPapierklammern fixieren und einmal mit dem größten Gradstich absteppen ähnlich als wenn ihr mit Wachstuch arbeiten würdet.


All das macht ihr am Besten um die Pausenzeit zu überbrücken bis der Kleber getrocknet ist, was wie Kleber, wie was warum gleich gehts weiter.

Ich habe mir als Grundmaße 2 Stücke Stoff zurecht geschnitten 60cm Breit 35cm hoch! Ein Stück habe ich aus Bodenwischtuch zurechtgeschnitten! (Achtung an dieser stelle kleine Anmerkung von mir! Schneidet ein stück Stoff etwas länger und breiter, weil durchndas Aufnähen der Zipperbags der Stoff nach oben gedrückt wird und doe Stofflagen nicht mehr exakt aufeinander passen! Was nachher übersteht könnt ihr vor dem Wenden immer noch zurück schneiden...)
Wenn euer Bodentuch nicht groß genug ist machnes wie ich legt euch die Teile zurecht und näht sie mit dem Overlockstich der Nähmaschine flach zusammen.




Wenn das erdedigt ist nehmt euch Sprüchkleber zur Hilfe um das Bodentuch auf dem Stoff mit den gleichen Maßen zu fixieren wenn man nir eine Seite besprüht kann den Stoff ca 10min korriegieren, das erleichtert euch das zusammennähen erheblich weil, die Bodentücher natürlich wie beim Vlies keine Klebeschicht haben

In der Zeit wie gesagt könnt ihr das Innenleben gestalten.
Nehmt das größere Stück Stoff markiert euch die Mitte und näht die erste Reihe mit Zipperbags dort fest. Dann im Abstand von ca 2-4mm immer die nächsten somdas sich die Bags auch immer nich ein wenig überpappen.
Die kleinen Bags hab ich vor der ersten Reihe der großen Zippertüten angenäht.




Wenn ihr damit fertig seit ist der Kleber eures anderen Stoff-Bodenwischtuchkobination schon getrocknet.
Legt dann also schönen Stoff auf schönen Stoff (rechts auf rechts) zusammen fixiert alles mit Papierklammern legt die Webbänder nach innen ein fixiert diese ebenfalls und steppt rings herum ab lasst euch eine Wendeöffnung die groß genug ist auch sie Tüten durch die Öffnung zu bekommen und Wendeöffnung dann schließen.

Eine andere Variante Stoff links auf links legen und fixieren und alles mit einem Schrägband umsäumen, da ich kein Breites hier habe und keinen Schrägbamdformer hab ich mich für die erste Vatiante entschieden weil ich keine Lust mehr hatte Schrägband mit der Hand anzufertigen.


Hier Variante mit Wendeöffnung!





Mal etwas schnells fürs Schlafzimmer genäht, Kissenbezüge mit Hotelverschluss!





Heute eine Beuteltasche genäht als Geschenk für eine Freundin! 
Nach einem Schnittmuster zu finden hier:

http://www.sewdiy.com/blog/ulalouise.com/2008/01/reversible-shoulder-bag-tutorial.html





Schnell genäht: Faden- und Abfallsammler aus Wachstuch mit Antirutschmatte:

Benötigte Materialien: 

Wachstuch(reste)
Klettband 
Antirurschmatte
Lineal
Kugelschreiber 
Garn
und wie immer eine Nähmaschine

TIPP ZUM NÄHEN MIT WACHSTUCH: 
1. Stichbreite immer auf die längste Breite einstellen
2. keine Stecknadeln verwenden Buchklammern oder Büroklammern eigenen sich besser!
3. wenn der Nähfuß das Wachstuch schlecht transportiert. Dann einfach etwas Klebestreifen unter den Fuß kleben!

Nun aber zum Fadensammler 

Ich habe einen Wachstuchrest genommen den ich noch übrieg hatte 75x70cm, ich habe mir heute in Roller dann eine Antirutschmatte gekauft Preis 2.49€ Und diese unter das Wachstuch genäht, kleine Warnung vorweg die Antirutschmatte drunter zunähen ist Fummelig geht aber, denn Antirutsch rutscht nicht mal auf der Nähmaschine 😂  
Ich habe ca. 20-30cm Frei unten am Wachstuch frei gelassen und dort keine Antirutschmatte verarbeitet,weil es das Stück wird was später eh an der Tischkannte hängt!
Dannn habe ich zwei Wachstuchreste genommen mit den Maßen 18x60cm und jeweils an den beiden unteren Ecken eine Viereck mit den Maßen 4x4cm ausgeschnitten an beiden Wachstuchresten! Dann vor dem zusammennähen der beiden Teile wird an einem Rest auf der rechten Seite das Klettband annähen am besten die Flauschige Seite! Auf der "Tischunterlage"mit Antirutsch wird dann an dem freigelassenen Stück unten ebenfalls das Klettband angenäht 
Im nächsten Schritt werden die zwei Teile für den Abwurf rechts auf rechts zusammen genäht aber die Ecken ausgespart, erst im nächsten Schritt werden die Ecken gefaltet und zusammen genäht! Fertig nun kann der Abwurf aun der Tischunterlage befestigt werden!



Nähmaschinentasche:

WER HILFE BEI DER UMSETZUNG BRAUCH KANN MICH GERN KONTAKTIEREN!

Benötigte Materialien:

Maßband
Textilsprühkleber
Reißverschlüsse
Lineal und Geodreieck
2 Meter Stoff deiner Wahl am besten etwas festere Baumwolle
Vliesbodenwischtücher
Jeanshose
Klettband
Gummiband
Vlieseline H250
Altes Schlüsselband

das Schnittmuster für die Fronttasche stammt von der Schnabelinabag, wer diese Fronttasche nachnähen möchte einfach das kostenlose PDF von Schnabelina herunterladen und nachmachen ist wirklich ganz einfach! 

Ansonsten fangen wir mit dem 1 Schritt an da jeder vin euch eine andere Maschine mit anderen größen hat kann ich euch leider kein Schnittmuster zur Verfügung stellen!
1 Schritt ausmessen der Nähmaschine Höhe, Breite und Tiefe der Maschine notieren und jeweils 2 cm Nahtzugabe hinzurechnen! Für Die Rückseite am besten Die doppelte Stofflänge nehmen!

Dann  nehmt euch genug DIN A4 Papier klebt es aneinander und übertragt die Maße eurer Maschine zuzügl. 2cm Nahtzugabe.
Dann alle Schnittteile auf den Stoff übertragen, die Schnittteile werden jeweils 2 mal benötigt alle Schnittteile auch aus den Bodentüchern ausschneiden. Sollten die Bodentücher zu klein sein einfach die Bodentücher nebeneinander unter den Nähfuß legen und mit dem Overlockstich der Maschine oder einen breiten Zickzack zusammennähen.

Wer Taschen mit Reißverschluss nähen möchte  muss das jetzt machen bevor das Bodentuch als Zwischenlage an die Frontseite näht!
Wer Anfäger ist und hilfe benötigt kann mich gern kontaktieren und ich helfe dann wenn es irgendwo hackt!
Wenn die Reißveeschlüsse eingenäht sind  müssen die Rückseiten mit stoff versehen werden so das die Tasche dann ein Futter hat und man nicht in die Bodentücher greift!
Wer Stecktaschen machen möchte Für Lineale etc. Nimmt sich die entsprechende Stoffseite Vorder, Rückseite oder Seitenteile und  muss dann den Stoff dafür, nocheinmal  Zuschneiden in die Hälfte legen und Bügeln und dann auf den Hauptstoff aufnähen. Und die Einstecktaschen in gewünschter Größe absteppen.

Wenn alle Taschen und Einstecktaschen auf den Frontstoff auf und oder eingenäht sind werden die zugeschnittenen Bodentücher am besten mit Textilsprühkleber eingesprüht und der Frontstoff drauf gelegt und mit einem großen Zickzackstich die Kanten versäubert.
Dann werden alle Teile an den Boden angenäht und danach alle Teile zusammengenäht.

Klettbänder und  den Tragegurt jetzt annähen bevor der Futterstoff eingenäht wird! 

Das Futter wird auf die gleiche Weise genäht wie die Tasche
Da ich eine Innentasche genäht habe für den Fußanlasser, dafür habe ich ein altes Schlüsselband genommen das Band abgetrennt und ein neues genäht und einen Teil davon eingenäht auch bevor das Innenfutter eingenäht wird.

Jetzt nähen wir die Innentasche ein die Außentasche bleibt auf Links, die Inntasche wird so eingelegt und am besten mit Buchklammern fixiert  das Naht auf Naht liegen und die Innentache auf der Außentasche rechts aud Rechts liegt, die Wendeöffnung habe ich an der Außenklappe gelassen und die Öffnung dann mit einem Schrägband verschlossen.















Saunakilt:

Benötigte Materialiern für 2 Stück!

3x Duschhandtücher 65x130 oder nach Wahl
Klettband
2x Grummiband 30cm 
farblich passendes Garn
Stecknadeln
Sicherheitsnadeln
Textilstift 
Eventuell Flisofix für Applikationen
Lineal
Bügeleisen 
Nähmaschine

1 Schritt:

Wenn die Handtücher sehr zerknitternt sind  einfach mal kurz glatt Bügeln.
Eine Seite des Handtuchs umfalten, eventuell abstecken und abschneiden.
Das zweite Handtuch nehmen und davon 1/4 oder 1/2 Abschneiden je nach Körperumfang
Dann beide Teile aufeinander legen und mit einem Gradstich Zusammennähen. Danach ganz wichtig danach mit dem Overlockstich der Maschine oder mit einem Zick-Zackstich versäubern, da Frotteestoff stark ausfranst. Wer natürlich Besitzer einer Overlock ist kann das alles mit seiner Overlock machen! 

(Sollte jemand Interesse haben das ich euch erkläre wie und warum man Stoffe versäubert, lasst es mich wissen)

2 Schritt:

Dann steckt den oberen Saum 4cm ab so das sich ein Tunnel ergibt  und steppt diesen mit dem Gradstich fest. Nehmt dann das Gummiband und messt 30cm ab. Dann mit hilfe des Lineals oder Maßbandes 25-30 cm von jeder Seite abmessen ( je nach Länge des Kilts) und makiert euch diese Punkte mit dem Zauberstift, dann das Gummiband an eine Sicherheitsnadel besfestigen und in den Tunnel schieben bei der ersten Markierung das Ende des Grummibandes mit Hilfe einer Sicherheitsnadel befestigen, das Grummi weiter bis zum anderen Ende des Tunnelsaumes ziehen um die Sicherheitsnadel entfernen zu können, es ergibt sich jetzt eine Raffung! Das Gummiband dann in dem Tunnel zurück ziehen bis zur zweiten Markierung und das Gummi dort wieder mit einer Sichernetsnadel fixieren. Und beide Markierungen dann Absteppen so das sich das Gummiband nicht mehr lösen kann.

3 Schritt:

Aus den Resten der Handtücher Rechtecke ausschneiden die Kanten wieder mit dem Overlockstich oder Zick-Zackstich der Nähmaschine versäubern, dann eine Kante umsteppen und die anderen umbügeln und mit Stecknadeln fixieren, dann die Tasche(n) an gewünschter Stelle fixieren und an drei Seiten Absteppen die obere Kannte offen lassen. 

4 Schritt:

Saunakilt anpassen und die Stellen für die Klettbänder mir Sicherheitsnadeln markieren und Das Klettband aufnähen! Fertig wer jetzt noch Applikationen draufbügeln und Absteppen möchte, kann 
das jetzt tun.





14 Meter Dekostore ohne abstecken mit exakt 2x 1cm Nahtzugabe und das ohne Abstecken :)


Meine neuen Gardinen am ersten Mai genäht mal wieder etwas anders vor den Fenstern :)


Plastiktütenspender , damit die Tüten nicht mehr in der Schublade rumliegen und gleich als Müttbeutel weiter verwendet werden können.




2 Taschen um wieder Ordnung in meinen Arbeitsrucksack zu bekommen



 Eine Wetbag aus Wachstuch um meine nassen Handtücher von der Arbeit nach Hause zu bekommen


Patchworkuntersetzer als Rückseite Putzpappen von Lidl 


                                             Pyramidentäschchen für Schnuller und co.




Hier mal eine kleine Fotostrecke wie ich mir meinen Konenhalter für meine Nähmaschine gebastelt 
habe.






Eine Nadelrolle für die ganzen Häkelnadeln 




Leseknochen als Weihnachtsgeschenk 2013 Anleitung vom Haus mit dem Rosensofa
http://hausmitdemrosensofa.jimdo.com




Fernbedienungs-Bettutensilo Anleitung vom Haus mit dem Rosensofa und von mir abgeändert
http://hausmitdemrosensofa.jimdo.com





Ich Stand bei Roller mal wieder eigentlich wie immer und wusste sofort das ich aus dem Stoff Tischdecken nähen werde. Es dauerte nicht mal 30min




Meine neuen Schlafzimmergardinen 

Tischdeko zu Weihnachten genäht